Mitglied werden

 

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit.

Aus Liebe zu Koblenz!

JETZT

StartseitePresseEin Gastbeitrag von Dieter Loboda

Ein Gastbeitrag von Dieter Loboda

EU Kommissar Öttinger ermutigt die „Bürgerinitiative Schängel für Koblenz e. V.“

gastbeitrag leboEs ist Montagabend im Kultur Cafe im Koblenzer Forum Confluentes. Die Veranstaltung zur Europawahl. Alles vorbereitet. Die Ministerinnen, der Moderator, die Presse, das Fernsehen, nur Öttinger fehlt. Er diskutiert draußen auf dem Zentralplatz mit der traditionellen Montagsdemo gegen Atomkraft. Dann kommt er und stellt sich den kritischen Fragen der Bürger, kompetent, sachlich und europabewusst.

Später nicht einfach weg, sondern steht an der Theke im außergewöhnlich schönen Ambiente und diskutiert mit unserem Klimaspezialisten Joachim Deboeser. Sie sind einig in Einschätzung der Lage und der Notwendigkeit an Geduld und Sachverstand. Die beiden echten Spezialisten verstehen sich und Öttinger ermutigt uns weiterzumachen in unserer Region, auch im Hinblick auf das neue Hallenbad. Im Gespräch wird deutlich, wie sehr die übergeordnete Sichtweise einen Menschen prägt, ohne parteipolitisch handeln zu müssen. Er sagt zu, das Frankreich seine Kernkraftwerke innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahr in Sachen Sicherheit umbauen wird.

Polen wird bei 80% Kohleenergie niemals russisches Gas einkaufen und Japan leidet unter dramatisch hohen Kosten bei der Gaseinfuhr. In einem ist er sich ganz sicher, Deutschland  braucht die Stromtrassen, weil wir auf Jahre hinaus noch immer Strom nicht speichern können, höchstens für 20 Minuten. Notwendig und wichtige Bedingungen  für Wasserspeicherwerke liegen aber geografisch gesehen eher in Norwegen und Österreich. Und die Deutschen sollen sich nicht naiv einbilden, dass der Strom des ICE aus Windkraft gespeist wird, nur weil die Bahncard neuerdings gerade grün daher kommt.

Ein Satz hat mich beeindruckt. „Ich will mich nicht als Einäugiger von Blinden beraten lassen“. Frauenhofer- und Max Planck Institut und internationale Gremien sind meine Informationsquellen. Ottinger, schlank, drahtig, aufrecht hat Geduld und weicht keiner Frage aus. Er stimmt Herrn Joachim Deboeser in dessen Fachkompetenz ausdrücklich zu. Öttingers eigene Energie wird deutlich. Von Brüssel drei Stunden mit dem Auto nach Koblenz, in der Nacht zurück, um an anderen Morgen nach Nizza zu fliegen und danach nach London. Ein Europäer eben. In seinem  Gesicht sehe ich doch einige tieferer Fältchen, Spuren seines eigenen Energieverbrauches. Ich gönne im sein Gehalt, er hat keine Zeit es auszugeben.

Übrigens: Kommissar Öttinger hat Herrn Deboeser und die Montagsdemonstranten gegen Atomkraft nach Brüssel eingeladen. Termin ist in vier Wochen. Alle Achtung!  

Bericht von Dieter Loboda, fr. Medical Jornalist
(Foto: links Mario Blinn, rechts Joachim Deboeser Mitte Kom. Öttinger, vorne Dieter Loboda)

Machen Sie mit!

Logo schaengel 50Getragen von der Idee, jenseits parteipolitischer Vorgaben und frei von parteiideologischen Zielen eine sachbezogene Kommunalpolitik zum Wohle der Stadt Koblenz und vor allem für ihre Bürgerinnen und Bürger mitzugestalten.

Jetzt Mitglied werden

Kommunalwahlen

Wappen Rheinland-Pfalz Wahlen in Rheinland-Pfalz.

weitere Informationen auf RLP.de

Unsere Heimatstadt

Go to top