Mitglied werden

 

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit.

Aus Liebe zu Koblenz!

JETZT

StartseitePresseNachrichtenUnsere Kandidaten

Unserem Selbstverständnis zufolge, sehen  wir uns als bewusste personelle und programmatische Alternative zu den Parteien und optieren nicht für parteipolitische, sondern für sachlich-verwaltungsbezogene Entscheidungen in der Kommunalpolitik.

 

Unsere Kanditaten (Stand: 01.02.2014):

 

Gruppe 1 14 640

Von links: Axel Junge, Karsten Lunnebach, Peter Voss, Susanne Möhlich, Jörg Leberig, Joachim Seuling, Mario Blinn, Franz-Josef Möhlich, Maike Baur, Giuseppe Rizzuti, Christian Johann, Joachim Deboeser und Ralf Strassen. Nicht auf dem Foto: Oli Schupp. 

Foto: Oli Schupp

 

Unsere Kandidaten:

 

Franz-Josef Möhlich

 Listenplatz 1

 

Ich kandidiere, weil wir in einer wunderschönen Stadt am Zusammenfluß von Mosel und Rhein leben dürfen. Koblenz braucht engagierte Bürgerinnen und Bürger, die sich um die Belange der Stadt kümmern. Parteizwänge dürfen dabei keine Rolle spielen. In meinen Augen geht es darum, gute Politik im Sinne der Bürgerinnen und Bürger zu machen. Alle Generationen liegen mir dabei am Herzen. Die Stadtpolitik sollte meiner Meinung nach an den Bedürfnissen der Menschen ausgerichtet werden. Gerne möchte ich dazu beitragen, dass die Menschen in Koblenz Vertrauen in die Zukunft unserer Heimatstadt haben.

 

FJ Moehlich Geburtsjahr: 1960

Beruf: selbständig

Tätigkeit: Sanitär- u. Heizungstechnik
1977-1980 Ausbildung im Zentralheizungs- u. Lüftungsbau
1980-1981 Grundwehrdienst
1981-1982 Tätigkeit im Zentralheizungs- u. Lüftungsbau
1982-1983 Fachoberschule
1983-1986 FH Energie- u. Wärmetechnik
1986 Einstieg in den elterlich Betrieb
1986-1988 Meisterausbildung im Handwerk
1996 Übernahme des elterlichen Betriebs in der 3. Generation
 
Ehrenamtliche Tätigkeit:
stellvertretendes Mitglied im Gesellenprüfungsausschuss
Vorstandsmitglied Rheinisches Fastnachtsmuseum
Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Koblenz Karneval e.V.
Mitglied in verschiedenen Vereinen
 

 

 

 

 

 

 

Mario Blinn

Listenplatz 2

 

Ich kandidiere, weil ich meine beruflichen Erfahrungen im Rahmen ehrenamtlicher Mitwirkung im Stadtrat einbringen möchte, um meine Geburts- und Heimatstadt Koblenz noch ein Stück lebenswerter zu machen.

 

Blinn Geburtsjahr: 1971
 
Beruf: Dipl-Verw.-Wirt (FH
 
Tätigkeit: Vorstand/Geschäftsführer bei zwei Unternehmen in der Gesundheitsbranche
 
Beruflicher Lebenslauf (Kurzform):
1992-1994 Studium der Rechtswissenschaft
1994-1997 Studium Verwaltungswirtschaft staatliche und innere Verwaltung
1997-2001 Sachbearbeiter beim Sozialamt der Stadt Koblenz
2002-heute zunächst Assistent der Geschäftsleitung, seit 2007 alleinvertretungsberechtigter Vorstand einer Aktiengesellschaft im Gesundheitswesen sowie Geschäftsführer einer angeliederten Service GmbH
 
Ehrenamtliche Tätigkeiten:
Vizepräsident eines Fußball-Regionalligisten
Programmbeirat eines privaten Radiosenders
Mitglied der Vertreterversammlung einer Koblenzer Genossenschaftsbank
 

 

 

 

 

Jörg Leberig

 Listenplatz 3

 

Ich kandidiere, weil ich meiner Heimatstadt etwas von dem zurückgeben möchte, was sie mir gegeben hat.

 

 

Leberig Geburtsjahr: 1970

Beruf: Rechtsanwalt

Tätigkeit: Rechtsanwalt in Koblenz
Partner der Sozietät Zakrzewski Turowski Ilhan Leberig & Kollegen

Beruflicher Lebenslauf (Kurzform):
Abitur am Görres-Gymnasium Koblenz im Jahr 1990
Bundeswehrzeit
Studium der Rechtswissenschaft in Bonn mit anschließendem Rechtsreferendariat in Koblenz
Seit 2001 zugelassener Rechtsanwalt in Koblenz
Partner der Sozietät Zakrzewski Turowski Ilhan Leberig & Kollegen in Koblenz

 

 

 

 

 

 

 

 

Joachim Seuling

 Listenplatz 4

 

Ich kandidiere, weil mir wichtig ist, Koblenz zu einer lebenswerten Stadt für alle Menschen weiterzuentwickeln. Unsere schönen Plätze, unsere kulturellen Angebote, unsere Dienstleistungen ob privat oder öffentlich und vieles mehr sollen für alle Menschen erreichbar und nutzbar werden. Inklusion ist eine Chance unser Koblenz für die Zukunft aufzustellen.

 

Seuling Geburtsjahr: 1957
 
Beruf: Soldat, Oberstleutnant a.D.
 
Tätigkeit: Gästeführer und freier Journalist
Vorstand im Treffpunkt Ohr e.V., Mitglied im Landesbeirat zur Beteiligung behinderter Menschen in Rheinland-Pfalz, stellvertretender Behindertenbeauftragter der Stadt Koblenz.
 
Beruflicher Lebenslauf (Kurzform): Eintritt in die Bundeswehr 1976, Studium der Berufspädagogik und Ausbildung zum Offizier bis 1983, Verwendungen in der Panzergrenadiertruppe als Offizier bis 1991, Versetzung nach Koblenz zum III. Korps, S3 Offizier und Adjutant bei Generalmajor Anton Steer und Generalmajor Georg Bernhardt, 1994 Wechsel zu Radio Andernach und zur Truppe für Operative Information, Einsätze in Somalia, dem ehemaligen Jugoslawien und dem Kosovo, 2004 bis 2010 Referent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit beim Bundesamt für Informationsmanagement und Informationstechnik der Bundeswehr in Koblenz, 2010 Versetzung in den Ruhestand.

 

 

 

 

 

Joachim Deboeser

Listenplatz 5

 

Ich kandidiere,  weil ich aus Liebe zu Koblenz die Stadt weiter entwickeln will.
Allen interessierten und offenen Menschen will ich ein seriöser Gesprächspartner sein.

 

Deboeser Geburtsjahr: 1959 in Koblenz

Beruf: selbständiger Kaufmann

Tätigkeit: Geschäftsführung der Hausverwaltungsgemeinschaft der Geschwister Wernecke

Beruflicher Lebenslauf:
1978 Abitur am Max von Laue Gymnasium
1979 Lehre im Einrichtungshaus Wernecke
1982 Geschäftsführung Einrichtungshaus Wernecke
2004 Geschäftsführung der Hausverwaltungsgemeinschaft der Geschwister Wernecke

Ehrenamt: Vorstand  Klimaschutz für Koblenz e.V.

 

 

 

 

 

Axel Junge

Listenplatz 6

 

Ich kandidiere, weil ich täglich viele Anregungen von Koblenzer Bürger der weiteren  Entwicklung ihrer Stadt höre und so die Möglichkeit habe, positive aber auch negative Kritik direkt zu den politischen Entscheidern zu bringen. Ob Vereine, Parteien, Stadtverwaltung und Stadtvorstand, alle wollen nur das Beste für Koblenz.
Koblenz hat eine neue Mitte, vielleicht ist es auch Zeit mit dem Koblenzer Bürger zusammen neue Wege zu finden und dann auch zu gehen.

 

Junge Geburtsjahr: 1976

Geburtsort: Koblenz

Beruf: Kaufmann und Gastronom und leidenschaftlicher Barista
1999 bis 2003 Kaufmännische Ausbildung und weitere Tätigkeit im Lebensmitteleinzelhandel
2003 bis 2004 Weiterbildung zum Staatlich geprüften Handelsbetriebswirt
2004 bis 2007 Regionaler Verkaufsleiter in der Fleischwarenindustrie im Lebensmitteleinzelhandel
2007 bis 2009 Gebietsleiter in der Gewürzindustrie
2010 Eröffnung Kaffeejunge, seitdem Kaufmann im Kaffee- und Schokoladenfachhandel
seit 2013 Gastronom im Forum Confuentes

 

 

 

 

Susanne Möhlich

 Listenplatz 7

 

Ich kandidiere, weil ich gerne dazu beitragen möchte, dass die Politikverdrossenheit nicht immer mehr
Überhand nimmt. Koblenz ist eine wunderschöne Stadt - die mich mehr als herzlich aufgenommen hat. Ich bin der Meinung, dass es frei von Parteizwängen besser möglich ist,  sachorientiert und zielführend die vielen unterschiedlichen Interessen aller „Kowelenzer“  zu vertreten.

 

S Moehlich Geburtsjahr: 1967

Familienstand: Verheiratet mit Franz-Josef Möhlich
1 tolle Stieftochter

Beruf: Einzelhandelskauffrau

Politisches Engagement in der Junge Union:
1993-1994     Bundestagsbüro, Stefan Schwarz, Bonn
Sachbearbeiterin und Sekretärin

Beruflicher Lebenslauf (Kurzform):
1998-2007    Schäfer Shop GmbH & Brigitte Geschenke, Betzdorf
Einkauf / Produktmanagement
2007-2008 TVM – regionales Fernsehen in Koblenz
Vertrieb
2008-2011 trigon Beratungsgesellschaft mbH  / As gGmbH
Assistentin der Geschäftsleitung & Büroleiterin
2012-  Franz-Josef Möhlich Sanitär – und Heizungstechnik
Büroleiterin

Ehrenamt und Mitgliedschaften:
Mitglied im Spenderclub der DKMS
Mitglied der Gülser Husaren
Freunde der Buga Koblenz 2011 e.V.

 

 

Maike Baur

 Listenplatz 8

 

Ich kandidiere, damit Koblenz jung bleibt.

 

baur schaengel 200Geburtsjahr: 1993

Tätigkeit: Studentin (Universität Koblenz-Landau, Campus Koblenz)

2012 Abitur (Thomas-Morus Gymnasium, Daun)

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Voss

 Listenplatz 9

 

Ich kandidiere, weil es sinnvoller ist, eine Kerze anzuzünden, als auf die Dunkelheit zu schimpfen. Wenn du etwas verändern willst, musst Du Dich engagieren. Seit 1988 wohne ich in der Altstadt von Koblenz und habe nun endlich in dem Verein "Schängel für Koblenz" Gleichgesinnte gefunden, die frei von Parteizwängen und überzogener Eigendarstellung, sich zum Wohle der gesamten Stadt und seiner Bürger einsetzen wollen.

 

voss 14mGeburtsjahr: 1961

Beruf: Qualitätsmanagementbeauftragter

Lebenslauf:
1981 - 1984 Soldat auf Zeit Fallschirmjägerbrigade 25 in Calw
1984 - 1992 Studium der Geschichte, Gemanistik und Politik in Bonn
1992 - Mai 2012 Mitarbeiter, Prokurist und schließlich angestellter Geschäftsführer trigon - Beratungsgesellschaft mbH, Koblenz
seit Juni 2012 Qualitätsmanagementbeauftragter im Krankenhaus
 
Mitgliedschaften: Verein ProKonstantin e.V. Koblenz
Zinnfigurenfreunde Koblenz. e.V.
 
 

 

 

 

 

Christian Johann

 Listenplatz 10

 

Ich kandidiere, weil mich die Arbeit für diese Stadt und damit für die Bürger fasziniert. Meines Erachtens ist es aber zielführender sich nicht gewissen Parteizwängen unterordenen zu müssen, sondern objektiv und sachorientiert zu arbeiten. Denn wir müssen allen Generationen zukünftig die Möglichkeit bieten, in Koblenz Leben und sich Wohlfühlen zu können. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten.

 

johann 14m

Geburtsjahr: 1975

Beruf: Berufssoldat

Beruflicher Lebenslauf:
1992 - 1994: Angestellter im mittleren nichttechnischen Fernmeldedienst bei Deutscher Telekom AG
seit 1994: Soldat

Ehrenamtliche Tätigkeit:
Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval e.V.
Beirat der KKG Rot-Weiß-Grün Koblenzer Schängelcher 1922 e.V.
Arbeitskreis Rheinisches Fastnachtsmuseum
Mitglied in verschiedenen Vereinen

 

 

 

 

Oliver Schupp

 Listenplatz 11

 

Ich kandidiere, weil ich frei von Parteizwängen, zum Wohle der Stadt und für die Interessen der Bevölkerung mitentscheiden möchte. Zu viel wurde und wird in unserer Stadt gegen den Willen der Bürger entschieden (z.B. Zentralplatz, Schienenhaltepunkt Mitte). Mit den "Schängel für Koblenz" und deren Mitgliedern bietet sich für mich eine Alternative, fernab von Parteipolitischen Zwängen und Vorgaben der "großen Parteien" entscheiden zu können.

 

schupp 14m

Geburtsjahr: 1969

Beruf: Selbstständig

Tätigkeit: Verlag/Herausgeber des Stadtteilmagazins "Der Karthäuser"

Beruflicher Lebenslauf (Kurzform):
1986-89 Schreiner-Ausbildung mit erfolgreicher Gesellenprüfung
1989-1991 Schreinergeselle
1991-1992 Verkaufsberater
1992-2000 Verkaufsberater und redaktionelle Tätigkeiten u.a.  
Lokalanzeiger "Koblenzer Schängel"
seit 2000 selbstständig mit eigenem Verlag und Werbeagentur,  
Herausgeber des Stadtteilmagazins "Der Karthäuser"

Ehrenamtliches Engagement:
Vorstand Kirmesgesellschaft St. Beatus
Mitglied im Ortsring Karthause
Verwaltungsratsmitglied TuS Koblenz
Mitglied in diversen Karthäuser Ortsvereinen

 

 

 

Giuseppe Rizzuti

Listenplatz 12

 

Ich kandidiere, weil ich Gelegenheit hab für uns Studenten das Leben in dieser schönen Stadt zu verbessern, unabhängig von jeglichen Parteivorgaben.

 

Rizzuti 14m

Geburtsjahr: 1991

Beruf: biologisch-technischer-Assistent

Tätigkeit: Student an der HS-Koblenz   

Berufliche Laufbahn:
2007-2010 Ausbildung zum staatlich geprüften biologisch-technischen-Assistenten an dem BKO Olsberg
2010-2012 Laborant im Wasserwerk Hengstey, Mark-E AG Hagen
Seit 2012 Studium an der HS-Koblenz (Bauingenierwesen)

Ralf Strassen

 Listenplatz 13

 

Ich kandidiere, weil ich Koblenz liebe und etwas für Koblenz - Parteienunabhängig - bewegen möchte.

 

Strassen Geburtsjahr: 1961
 
Tätigkeit: Selbstständig seit 2004 Werbeagentur Pourcom
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Cornelia Asche

Listenplatz 14

 

Ich kandidiere, weil ich mich mehr für die Interessen der Koblenzer Gastronomen einsetzen möchte.

 

Asche Geburtsjahr: 1959

Tätigkeit: Hausfrau und Teilzeitbeschäftigte in der Gastronomie.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Peter Bauer

Listenplatz 15

 

Geburtsjahr: 1941
 
Beruf: Dipl-Ing. (FH) Maschinenbau

Tätigkeit: Beamter i.R.

Beruflicher Lebenslauf:
1958/59 Fachschule für Giessereitechnik
1960-1962 Fachstudium Techn. Zeichner/Konstrukteur
1962-1966 Maschinenbaustudium in Köln
1968-2005 Sachbearbeiter und Projektleiter im BWB

 

 

Manfred Gotthard

Listenplatz 16

 

 

gotthard manfred webGeburtsjahr: 1941

Beruf: Schauwerbegestalter, Rentner              

Beruflicher Lebenslauf:
1956-1959 Ausbildung zum Schauwerbegestalter mit erfolgreicher Abschlussprüfung.
1960 Kaufhaus Lütke in Koblenz
1961-1962 Architektur u. Werbeunternehmen Maria Mitscherling, Koblenz
1962-1963 Wehrdienst
1963-2005 Bezirksschauwerbegestalter im Außendienst.

Machen Sie mit!

Logo schaengel 50Getragen von der Idee, jenseits parteipolitischer Vorgaben und frei von parteiideologischen Zielen eine sachbezogene Kommunalpolitik zum Wohle der Stadt Koblenz und vor allem für ihre Bürgerinnen und Bürger mitzugestalten.

Jetzt Mitglied werden

Kommunalwahlen

Wappen Rheinland-Pfalz Wahlen in Rheinland-Pfalz.

weitere Informationen auf RLP.de

Unsere Heimatstadt

Go to top