Mitglied werden

 

Werden Sie Mitglied und unterstützen Sie unsere Arbeit.

Aus Liebe zu Koblenz!

JETZT

StartseitePresse

Presse

 

Unser Logo zum Download >>> PDF >>>  schaengel koblenz logo

 

Pressemitteilungen, Fundstücke, Archiv, ...

 

 

Stammtisch!

Quelle: Rhein-Zeitung vom 20.03.2014

rz 20 3 2014

 

 

Das schreibt der Schängel

Quelle: Koblenzer Lokalanzeiger, "Schängel" vom 19.03.2014

schaengel 19 3 2014 Snapseed

 

 

Stammtisch mit den Schängeln

17.03.2014

Regelmäßiger Stammtisch der Wählervereinigung "Schängel für Koblenz"

Die Wählervereinigung "Schängel für Koblenz", die am 25. Mai zur Kommunalwahl für den Stadtrat Koblenz als Liste antritt, veranstaltet beginnend ab Samstag, den 22. März 2014, 14-tägig einen Stammtisch im Kulturcafé K3 im Forum Confluentes. Hier besteht in lockerer Atmospäre die Möglichkeit, mit den Kandidaten ins Gespräch zu kommen, und auch eigene Anregungen rund um die kommunalpolitische Gestaltung in Koblenz zu geben.
 
Der Stammtisch beginnt ab 11.00 Uhr. Weitere Termine sind: 05.04., 19.04., 03.05. und 17.05.2014 

Zum (neuen) Terminkalender >>>
 
Die Schängel freuen sich auf den Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern in Koblenz!

 

Ein Gastbeitrag von Dieter Loboda

EU Kommissar Öttinger ermutigt die „Bürgerinitiative Schängel für Koblenz e. V.“

gastbeitrag leboEs ist Montagabend im Kultur Cafe im Koblenzer Forum Confluentes. Die Veranstaltung zur Europawahl. Alles vorbereitet. Die Ministerinnen, der Moderator, die Presse, das Fernsehen, nur Öttinger fehlt. Er diskutiert draußen auf dem Zentralplatz mit der traditionellen Montagsdemo gegen Atomkraft. Dann kommt er und stellt sich den kritischen Fragen der Bürger, kompetent, sachlich und europabewusst.

Später nicht einfach weg, sondern steht an der Theke im außergewöhnlich schönen Ambiente und diskutiert mit unserem Klimaspezialisten Joachim Deboeser. Sie sind einig in Einschätzung der Lage und der Notwendigkeit an Geduld und Sachverstand. Die beiden echten Spezialisten verstehen sich und Öttinger ermutigt uns weiterzumachen in unserer Region, auch im Hinblick auf das neue Hallenbad. Im Gespräch wird deutlich, wie sehr die übergeordnete Sichtweise einen Menschen prägt, ohne parteipolitisch handeln zu müssen. Er sagt zu, das Frankreich seine Kernkraftwerke innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahr in Sachen Sicherheit umbauen wird.

Weiterlesen: Ein Gastbeitrag von Dieter Loboda

Schängel ON AIR zum nachhören

25.02.2014

Franz-Josef Möhlich und Mario Blinn zu Gast bei Antenne Koblenz.

Das Gespräch zum nachhören:

 

 

 

 

Schängel ON AIR

Heute Abend, 25.02.2014, ab 18.00 Uhr auf Antenne Koblenz 98.0:

Interview mit Franz-Josef Möhlich und Mario Blinn. Wer Interesse hat, einfach mal reinhören...

 

Die Schängel im Schängel

Februar 2014

schaengel presse kw8 Snapseed

Koblenzer Lokalanzeiger - Schängel, 19.02.2014

 

Schängel stellen sich zur Wahl

Genug Unterstützer

M Koblenz. Ein weiterer Mitbewerber bei der Kommunalwahl am 25. Mai steht fest: Die „Schängel für Koblenz“ haben am Freitag ihren Wahlvorschlag beim Wahlamt der Stadt eingereicht. Die dafür nötigen Bedingungen erfüllen sie: Eine Liste haben Sie schon Anfang des Monats aufgestellt (die RZ berichtete), weniger als zwei Wochen später können sie nun 230 Unterstützerunterschriften vorweisen, mit denen man die Ernsthaftigkeit eines Wahlvorschlags untermauern muss. Eine Änderung in der Listenaufstellung: Karsten Lunnebach wird aus familiären Gründen nicht antreten. Der Vorstand des Vereins, Franz-Josef Möhlich und Mario Blinn, betonen, dass man auch weiterhin Unterschriften sammeln will, um mit einer breiten Unterstützung in die Wahl zu ziehen.

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 15. Februar 2014, Seite 22

 

 

Schängel für Koblenz reichen Wahlvorschlag ein

14.02.2014

Die Schängel für Koblenz haben heute Vormittag den Wahlvorschlag für die Stadtratswahl am 25. Mai beim Wahlamt der Stadt Koblenz offiziell eingereicht.

wahlamt SnapseedNicht einmal 14 Tage nach der Listenaufstellung und dem Beginn der Unterschriftenaktion für die Unterstützung des Wahlvorschlags durch die Koblenzer Bürgerinnen und Bürger wurde der Wahlvorschlag heute mit den nötigen 230 Unterstützerunterschriften durch Mario Blinn an Dirk Urmersbach, den Abteilungsleiter Wahlen der Stadt Koblenz, übergeben.

Eine kleine Änderung hat sich gegenüber der Listenaufstellung noch ergeben: Karsten Lunnebach wird nicht auf der Liste der Schängel antreten können. Er musste aus nachvollziehbaren familiären Gründen, die er dem Vorstand erläutert hat, seine Listennominierung leider zurückziehen, wird aber die Schängel weiterhin tatkräftig unterstützen.

Der Vorstand der Schängel für Koblenz e.V., Franz-Josef Möhlich und Mario Blinn, betonten, dass man auch weiterhin Unterschriften sammeln werde, um mit einer breiten, über das gesetzliche Mindestmaß hinausgehenden Unterstützung  die Wahl bestreiten zu wollen.

Franz-Josef Möhlich: “ Wir bedanken uns sehr für die bisherige tolle und breite Resonanz, die wir erfahren durften. Uns zeigt gerade die Tatsache, dass wir die notwendigen Unterschriften in so kurzer Zeit einsammeln konnten, dass sich Koblenz eine Alternative in der Kommunalpolitik wünscht! Wir freuen uns natürlich vor diesem Hintergrund sehr über weitere Unterstützerunterschriften.“

 

"Schängel für Koblenz" zu Gast bei TV Mittelrhein

08.02.2014

 

 

Vielen Dank tvm-wwtv.de

„Schängel für Koblenz“ streben in den Stadtrat

07.02.2014

Wahl Neuer politischer Akteur betritt die Bühne – Verein will eigene Ideen umsetzen

Von unserer Redakteurin Stephanie Mersmann

rz 7 2 2014Koblenz. Eine neue Gruppierung will im Mai in den Stadtrat einziehen: die „Schängel für Koblenz“. Die Chancen, dass sie tatsächlich bei der Kommunalwahl antreten, stehen offenbar gut. Die „Schängel“ haben bereits einen Verein gegründet, einen Online-Auftritt aufgebaut, eine Liste mit Kandidaten aufgestellt. Die 230 geforderten Unterstützerunterschriften werden derzeit gesammelt, in den ersten drei Tagen kamen schon über 100 zusammen.

Viele der Aktiven sind alte Bekannte in der Stadt. Vorsitzender und Nummer eins auf der Liste ist Franz-Josef Möhlich, selbstständiger Sanitär- und Heizungstechniker und Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK). Ihm folgt Mario Blinn, Vorstand einer Altenheimträgergesellschaft und Leiter eines Koblenzer Altenheims.

Weiterlesen: „Schängel für Koblenz“ streben in den Stadtrat

Namhaft

04.02.2014

„Schängel für Koblenz“ stellen ihre Liste auf

Ob die neue Liste „Schängel für Koblenz“ tatsächlich zur Kommunalwahl am 25. Mai antreten und um den Einzug in den Koblenzer Stadtrat kämpfen kann, ist noch unklar – es fehlen noch Unterstützungsunterschriften. Unabhängig davon hat die neue Gruppierung nach ihrer konstituierenden Sitzung bereits ihre Kandidatenliste veröffentlicht. Sie wird angeführt von Franz-Josef Möhlich, ihm folgen unter anderem Mario Blinn, Jörg Leberig, Joachim Seuling, Joachim Deboeser, Karsten Lunnebach, Axel Junge, Susanne Möhlich, Maike Baur und Peter Voss. Die „Schängel“ sehen sich als Zusammenschluss parteiloser Personen, die unterschiedliche Kompetenzen und Erfahrungen einbringen sollen. Sollte ihnen der Einzug in den Stadtrat gelingen, wollen sie unter anderem Bürgerinteressen bündeln, Vereine stärken und sparsam wirtschaften, wie es auf der Internetseite www.schaengel.com unter „Ziele“ heißt.

RZ Koblenz und Region vom Dienstag, 4. Februar 2014, Seite 12

www.rhein-zeitung.de

 

 

Stadtrat: Neue Liste tritt an

25.01.2014

Politik „Schängel für Koblenz“ bewerben sich bei der Kommunalwahl

M Koblenz. Eine neue Liste tritt im Mai in Koblenz zur Kommunalwahl an: Der Verein „Schängel für Koblenz“ ist gegründet, das Eintragungsverfahren läuft. Und die Liste will am 25. Mai den Einzug in den Koblenzer Stadtrat schaffen. Das bestätigt Mario Blinn auf Nachfrage unserer Zeitung. Blinn ist Leiter der Seniorenresidenz Moseltal in Koblenz und stellvertretender Vorsitzender des neuen Vereins. Zu den genauen Plänen und politischen Zielen will er sich im Moment noch nicht äußern. Die Liste für die Wahl wird jetzt aufgestellt, das Wahlprogramm verabschiedet. Dann wollen die „Schängel für Koblenz“ den Weg an die Öffentlichkeit suchen. Klar ist, dass sich in den Reihen des Vereins weitere namhafte Koblenzer finden. Vorsitzender ist Franz-Josef Möhlich, Präsident der Arbeitsgemeinschaft Koblenzer Karneval (AKK). Bestätigt wurde auch, dass Joachim Deboeser (Hausverwaltung Wernecke) als Beisitzer im Verein aktiv sein wird. is

RZ Koblenz und Region vom Samstag, 25. Januar 2014, Seite 11

 

 

Schnappschuss aus der Rhein-Zeitung

 

rz 24 1 2014 web

Quelle: Foto aus der Rhein-Zeitung vom 24.01.2014

 

Machen Sie mit!

Logo schaengel 50Getragen von der Idee, jenseits parteipolitischer Vorgaben und frei von parteiideologischen Zielen eine sachbezogene Kommunalpolitik zum Wohle der Stadt Koblenz und vor allem für ihre Bürgerinnen und Bürger mitzugestalten.

Jetzt Mitglied werden

Kommunalwahlen

Wappen Rheinland-Pfalz Wahlen in Rheinland-Pfalz.

weitere Informationen auf RLP.de

Unsere Heimatstadt

Go to top